Vom Münstertal ging es auf den zweithöchsten Berg im Schwarzwald. Gestartet wurde im idyllischen Ort Mulden im Südschwarzwald. Ein Wanderparkplatz an der Straße ist ein idealer Ausgangspunkt, innerhalb von 2 Minuten ist man schon auf der Wanderstrecke. Fast 7.8km benötigt man anschließend für den Aufstieg, der zumeist durch bewaldete Flächen geht, dabei werden knapp 1000 Höhenmeter bewältigt.

Eine detaillierte Karte des Aufstiegs findet sich auch hier, gemacht mit einem GPS-Logger:

Das lohnende an der Strecke ist eindeutig der Ausblick auf dem Belchen nach dem 3-stündigen Aufstieg. Das Belchenhaus bietet zudem Mahlzeiten und Erfrischungen für Wanderer und Radfahrer – auf den Belchen selbst kann man mit dem Auto nämlich nicht fahren. Eine Möglichkeit des Abstiegs ist die Seilbahn, die einen wieder runter bringt – möchte man die Füße und Beine noch einmal anstrengen ist der Abstieg über den Krinneweg eine gute Alternative um wieder zum Autoparkplatz zu gelangen. Insgesamt läuft man dann knapp 20km – auch für ungeübte Wanderer wäre dies noch machbar – allerdings sollte man auf jeden Fall Wasser oder Getränke im Wanderrucksack mitnehmen.